wie immer grossartiger text von herrn seibt… im positiven sinne hängen geblieben bin ich mehrmals im text, insbesondere aber beim letzten satz. das kindchen. bald.  http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/bellevue/Der-Planet-der-Eltern/story/26227437 Advertisements

.    

Ich habe vergessen, wie viele Leute man kennen lernt, wenn man sich an der Uni wieder auf Neues einlässt. Walliser Chemiker, philosophische Doktoranden und scheue Germanistik-Rehlein haben heute meinen Weg gekreuzt. Hat das verpönte Lehramt also doch sein Gutes…

Auf dem Heimweg.

…weil ich das Bild so mag und ENDLICH FRÜHLING ist: Die Zeit rast – fällt das sonst noch jemandem auf oder geht es nur mir so? Es scheint gerade eben gewesen zu sein, dass Osterferien waren, der Förster zum zweiten Mal aus Wien abgereist ist und beinahe nahtlos von familiären Besuchern abgelöst wurde, die Uni […]

Das sind nach rund zwei Tagen Budapest die einzigen Worte Ungarisch*, die hängengeblieben sind (und das auch nur weil der Förster solchen Spass dran hatte:)), ich hab also keine Ahnung von doch ziemlich nützlichen – oder zumindest netten – Worten wie „Bitte“ oder „Danke“.** Das beschreibt jedoch ganz schön den insgesamt eher oberflächlich gebliebenen Besuch […]

Leider mache ich nur ab und zu einen kurzen Abstecher ins Magazin um mir eine neue Schachtel zum Bearbeiten zu holen – denn vor rund hundert Jahren und mit repräsentativen Hintergedanken erbaut, kann es sich tatsächlich sehen lassen! Hier ein sehr kleiner Einblick, für diejenigen, die es interessiert: (Jaa, der Boden ist sozusagen „durchsichtig“ – Rock […]